home

SHG Hannover

Bankeinweihung in Hannover

Die Vorgeschichte:

Der durch die Selbsthilfe Lungenkebs Hannover und mit einer Spende des Bundesverbandes am 26.11.2019 gepflanzte Gingko-Baum ist gut angewachsen.  

 

Die Fortsetzung:

Am 23.04.2022 konnte, wie angekündigt, feierlich die Sitzbank vor dem Baum aufgestellt werden, welche durch eine Spende von AstraZeneca, dem Bundesverband Selbsthilfe Lungenkrebs e.V. sowie der Selbsthilfe Lungenkrebs Hannover finanziert wurde.


Webinar

Tumorimpfung – Option für Patienten mit Treibermutation?

Seit Jahren wird in Richtung Impfung bei Krebs geforscht. 
Aber was genau ist eigentlich eine „Tumorimpfung“ und wie funktionert sie?
In dem Webinar, das vom Verein ZielGENnau und dem nNGM organisiert wird, werden Forschungsansätze für Patienten mit Treibermutationen erklärt und eingeordnet, wie erfolgsversprechend sie sind. 

Webinar
Tumorimpfung – Option für Patienten mit Treibermutation?

Referenten: Dr. med. Rieke Fischer und Prof. Dr. Jürgen Wolf; Uniklinik Köln/nNGM
Zeit: 28. April um 17 Uhr
 
Das Webinar ist kostenlos. Über den Link könnt ihr euch anmelden.
Vor der Veranstaltung werden euch dann die Zugangsdaten geschickt.

Westdeutsches Tumorzentrum Essen und NCT Heidelberg

Umfrage zu gesundheitsfördernden online Angeboten

Hiermit möchten wir Sie einladen, an einer Umfrage  des Westdeutschen Tumorzentrums Essen und des NCT Heidelberg zu gesundheitsfördernden online Angeboten teilzunehmen.

Nutzen Sie online Angeboten und wie sollten online Angebote gestaltet werden?

Umfrage: eHealthLungCancer


Bekanntmachung

Wir stellen eine Bank auf

Es ist soweit:
Am 23.04.2022  werden wir von der SelbsthilfeLungenkrebs Hannover, unsere Bank zum Lebensbaum aufstellen.
Wir würden uns freuen wenn viele Mitglieder kommen würden.
 
Samstag den 23.04.2022 ab 12Uhr darf gearbeitet werden.
Ab 13Uhr  werden wir eine kleine Feier haben.

Große Bitte:  Anmeldung ist erforderlich 0511- 1695000

Maria Menzlaw


Forschungsprojekt an der Uniklinik Leipzig

Digitale Unterstützung von Krebspatienten und -patientinnen

Unter der Leitung von Prof. Anja Mehnert-Theuerkauf führt die Abteilung für Medizinische Psychologie der Uniklinik Leipzig ein Forschungsprojekt mit einem  digitales Unterstützungsprogramm (einer "App") durch.

 

An der Studie teilnehmen können Krebspatienten und -patientinnen aller Tumorarten, bis zu 5 Jahre nach der Krebsdiagnose.

Stiftung Perspektiven

Online-Seminare für Patienten und Angehörige rund um das Thema Krebs

Prof. Dr. med. Jutta Hübner und die Stiftung Perspektiven läd Betroffene und Angehörige ein, an einer Reihe von online-Seminaren zu interessanten onkologischen Themen teilzunehmen.


für Patienten, Patientinnen und Angehörige

Erstes virtuelles Lungenkrebs-Barcamp

Erstes virtuelles Lungenkrebs-Barcamp für Patienten, Patientinnen und Angehörige 10. Dezember 2021 | 12:30 – 17:30 Uhr

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp ist eine  Veranstaltung ohne Referenten und Agenda – ihr legt die Themen gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden fest und entscheidet, worüber ihr Euch austauschen wollt.
Ziel ist es, dass Eure Fragen diskutiert werden.


Auszeit für die Seele e.V.

Gespendete Ferienunterkünfte für Krebspatienten

Der Verein Auszeit für die Seele e.V. vermittelt in einem bundesweit einzigartigem Projekt von Vermietern gespendete Leerzeiten in Ferienunterkünften an mittellose Krebspatienten.
 
Aufgrund der großen aktuellen Unterstützungsbereitschaft vieler Vermieter  stehen ca. 100 freie Ferienwohnen für Krebspatienten an Nord-Ostsee zur Verfügung.
Für diese Ferienwohnungen werden für die Nachsaison Krebspatienten aus ganz Deutschland gesucht.
 

langjähriges Mitglied verstorben

Wir nehmen Abschied von Frank Ackermann

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied und guten Freund Frank Ackermann.

Für seine Tätigkeit als Ansprechpartner der Selbsthilfegruppe Weimar und sein Engagement im Bundesverband möchten wir uns hiermit von Herzen bedanken.

Unser Mitgefühl gilt Franks Familie und allen Angehörigen.
Wir werden sein Andenken bewahren.


LMU Klinikum München

Befragung zu Spätfolgen der Immuntherapie

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Patientinnen und Patienten,

haben Sie im Rahmen Ihrer Krebserkrankung mindestens eine Gabe eines Checkpoint-Inhibitors / einer Immuntherapie (z.B. Atezolizumab, Avelumab, Cemiplimab, Durvalumab, Ipilimumab, Nivolumab, Pembrolizumab) erhalten und die letzte Gabe liegt mindestens 30 Tage zurück?


Falls ja, würden wir Sie sehr herzlich bitten, an unserer anonymen Befragung zu Spätfolgen der Immuntherapie (Checkpoint-Inhibitor-Therapie) teilzunehmen. Die Befragung dauert max. 10-15 Minuten und ist unter folgendem Link zu erreichen: https://www.soscisurvey.de/lmu-onk/

Herzlichen Dank!